Telefon : 040 - 87 87 54 36
Mobil : 0178 - 180 65 60

bin@hundegluecklich.de

email:
nachricht:
preloader

Nachricht wurde gesendet!

Senden

Die Nachricht konnte nicht gesendet werden!

AGBs
QUALIFIKATIONEN
ÜBER MICH

Über mich

hundeglücklich bin auch ich – Maike Frenzel, Jahrgang `66.

Schon ewig gehören Tiere zu meinem Leben:

Mich begleiteten eigene, geliehene, gefundene und zu pflegende Tiere.
Von Hund, Katze, Maus über Hamster, Kaninchen, Vogel bis Schildkröte,
Pony und Pferd war schon so einiges vertreten.

Mein erster Berufswunsch? Wildhüter in Kenia – naja, wenigstens
Tier-Dokumentarfilmerin.

Aber dann kam es doch erst mal ganz anders: Eine sozialpädagogische
Ausbildung, Theaterarbeit, Erlebnispädagogik in Nordafrika, und dann endlich eine Ausbildung in Tierpsychologie (Schwerpunkt Hund) und praktische Studienzeit.

Die ständige Fortbildung im Hundetraining über einschlägige Literatur,
Vorträge und Praxis-Seminare ist für mich nicht nur ein wichtiger
Aspekt der beruflichen Weiterentwicklung, sondern bleibt auch
persönlich spannend, bereichernd und inspirierend.

Über Uns

Und mein aktuelles, ganz persönliches Hundeglück? Das habe ich
mit der Bolonka Zwetna Hündin Camille und dem Großpudel Rüden
Champus gefunden.

Qualifikationen

Behördlich zugelassene Hundetrainerin nach §11 TierSchutzG

Sachverständige der Stadt Hamburg für die Durchführung von Gehorsamsprüfungen.

Ausbildung

Ausbildung zur Tierpsychologin bei AnimalVision - Institut für
Tier-Verhaltenskunde, Tierschutz und Tiergestützte Pädagogik.
Schwerpunkt Problemverhalten des Hundes.

Zu den Ausbildungsinhalten gehörten:

  • Evolution
  • Allg. Ethologie inkl. Verhaltensökologie und Verhaltensphysiologie
  • Lerntheorie
  • Allg. Physiologie
  • Ethologie der Katze
  • Problemverhalten und Therapie der Katze
  • Ethologie des Hundes
  • Problemverhalten und Erziehung/Therapie des Hundes
  • Ethologie des Pferdes
  • Problemverhalten und Therapie des Pferdes
  • Kleintiere und Vögel
  • Eigenschaften eines Trainers / Umgang mit einzelnen Haltern / Umgang mit Gruppen
  • Praxiseinheiten und Praktikum

animalVisionSigel

Praxisstunden

Knapp 600 Praxisstunden in einer Hundeschule mit folgenden Inhalten:

Themen der Einzelstunden

  • Aggressionen gegen Artgenossen
  • Unsicherheiten/Ängste gegenüber Artgenossen und/oder Menschen
  • Etablieren einer „guten“ Mensch-Hund-Beziehung
  • Durchsetzen von Hörzeichen (z.B. Komm, Fuß, u.a.)
  • Kontrollieren von Jagdverhalten
  • Training gegen Verlassenheitsangst

Themen der Gruppenstunden

Inhalte und Themen der Gruppenstunden (Welpen-, Junghund-, Erziehungs- und Beschäftigungsgruppen) waren u.a.

  • Gewöhnung der Welpen an belebte und unbelebte Umweltreize
  • Erlernen und Durchsetzen der Grundhörzeichen (Komm, Sitz, Platz, u.a.)
  • Vorbereitung auf die Hamburger Gehorsamkeitsprüfung
  • Erklären von Hundeverhalten (z.B. Spiel, Begrüßung, Imponieren, u.a.)
  • Diverse Beschäftigungsmöglichkeiten (Apportieren, Fährtenarbeit, Tricks)
  • Jagdverhalten und Unterbrechung von Jagdverhalten

Vorträge und Praxis-Seminare

2015 Hunde dressieren, trainieren oder erziehen? Jan Nijboer
2015 Dummytraining - Aufbauseminar BHV Tina Schnatz
2015 Obedience für Einsteiger Rolf C. Franck
2015 Mensch-Hund-Beziehung einmal anders betrachtet Sabine Padberg
2015 Ganz wild auf Wild Gerd Leder
2014 Dummytraining BHV Tina Schnatz
2014 Die Entwicklung des Welpen vor der Geburt bis zum Junghund – von der pränatalen Phase bis zur Pubertät PD Dr. Udo Gansloßer
2014 Pro und Contra – Kastration beim Hund PD Dr. Udo Gansloßer
2014 Bewegungsstörungen und die Auswirkungen auf das Verhalten Dr. Pasquale Piturru
2014 Ressourcenverteidigung Dr. med. vet. Barbara Schöning
2014 Beziehung, Bindung und verhaltensbiologische Methodik zum zielorientierten Umgang mit angst-aggressiven Haushunden Günter Bloch
2013 Fehlentwicklungen in der Mensch-Hund-Beziehung PD Dr. Udo Gansloßer
2013 Organische Ursachen für Verhaltensprobleme Dr. med. vet. Barbara Schöning
2013 Workshop: Umgang mit „Problemhunden“ Angelika Lanzerath
2013 Klasse statt Rasse Gerd Leder, Michael Grewe
2012 Beziehung, soziale Intelligenz und Persönlichkeit PD Dr. Udo Gansloßer
2012 Das Geheimnis des Lernens – neue Erkenntnisse zur Optimierung der Hundeausbildung Dr. Pasquale Piturru
2012 Affe trifft Wolf – dominieren statt kooperieren? Günter Bloch
2012 Mein Haus, mein Spazierweg, mein Mensch – der Hund in Haus und Hof Happy Dog Tour Günter Bloch
PD Dr. Udo Gansloßer
2012 „Wie sag ich`s meinem Hund?“ Über Kommunikation und Lernverhalten Dr. Pasquale Piturru
Dr. Willa Bohnet
2011 Welche ungeahnten Möglichkeiten stecken im Mantrailing? Alexandra Grunow
K9 Suchhundezentrum
2011 Und wo bleibt der Spaß? Über das Spiel zwischen Mensch und Hund Michael Grewe Canis-Zentrum für Kynologie
2011 Alles Prägung oder was?! Was Hänschen nicht lernt… Happy Dog Züchter -Event PD Dr. Udo Gansloßer
2011 Entschlüsselung eines Tabus: Wann Aggression gesund ist! Happy Dog Tour Günter Bloch
PD Dr. Udo Gansloßer
2011 Das Spielverhalten der Hunde Prof. Dr. Dorit Feddersen-Petersen
2010 Körpersprache und Ausdrucksverhalten Hund-Hund / Mensch-Hund Perdita Lübbe
2010 Dominanzbeziehungen, 
Gruppenverhalten und Kommunikation Günther Bloch
2010 Wölfisch für Hundehalter Happy Dog Tour Günther Bloch
2009 Sprachfreies Hundetraining Mirko Tomasini
2009 Hund – Deutsch Martin Rütter
2009 Was Menschen von Wölfen lernen können Happy Dog Tour Günter Bloch
2009 Papageien & Sittiche Ann Castro
2009 Ausdrucksverhalten des Pferdes Viktoria Herms
2009 Pferdepsychologie und Join-Up Anna Kerckhoff de Sacchi nach Monty Roberts
2008 Körpersprache und Kommunikation Monika Erkens nach Jan Nijboer - Natural Dogmanship
2008 Welpenerziehung Dr. Stefanie Grath
2008 Medizinische Ursachen für Verhaltensprobleme beim Hund Dr. Angela Mittmann
2008 Aggressionsverhalten beim Hund Dr. Angela Mittmann
2008 Lerntheorien Diplom Pädagogin Diana Niggemann
2008 Allgemeine Ethologie Prof. Dr. Jakob Parzefall
2008 Evolution Prof. Dr. Jakob Parzefall
2007 1. Hilfe am Hund Dr. Jeanette Tanck Tierarztpraxis Dr. v. Manteufel
2006 Mensch & Hund – Gedanken zu einer besonderen Beziehung Clarissa von Reinhardt animallearn

Nehmen Sie sich Zeit

Die erhaltenen Informationen aus folgendem Fragebogen stellen bereits im Vorfeld wertvolle Mosaiksteinchen dar. Sie dienen oftmals - neben der Vorbereitung und Dokumentation - auch der eigenen Zielsetzung.

hundeglückliche Geschäftsbedingungen

Allgemeines

1. Allgemeines
1.1 Jeder Hundehalter, der am Hundetraining von hundeglücklich teilnimmt oder seinen Hund bei hundeglücklich in Betreuung gibt, versichert, von dem Inhalt der hier aufgeführten Geschäftsbedingungen von hundeglücklich Kenntnis erlangt zu haben und erklärt sich mit ihrer Geltung einverstanden.
1.2 Der Hundehalter erklärt, dass der Hund in seinem Eigentum steht und er uneingeschränkt über ihn verfügen kann.
1.2.1 Der Hundehalter versichert, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist. Er sichert zu, dass der Hund über folgenden Impfschutz verfügt: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Zwingerhusten.
1.2.2 Der Hundehalter verpflichtet sich ebenfalls Änderungen im Gesundheitszustand des Hundes sofort mitzuteilen, insbesondere im Falle einer ansteckenden Krankheit. Der Verdacht auf eine Erkrankung des in der Hundeschule teilnehmenden Hundes bzw. in Betreuung zu gebenden Hundes ist ausdrücklich vom Hundehalter bekanntzugeben.
1.3 Der Hundehalter versichert, dass eine spezielle Haftpflichtversicherung für das Tier besteht. Eine Kopie des Versicherungsscheines wird hundeglücklich vor Beginn der Betreuung in Kopie ausgehändigt.
1.4 Während des Trainings bzw. der Betreuung durch hundeglücklich bleibt der Halter Eigentümer des Tieres im Sinne von § 833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).
1.5 Für Schäden, die der Hund während der vereinbarten Zeit bei hundeglücklich erleiden könnte, übernimmt hundeglücklich keine Haftung.
1.6 Für Schäden, die der Hund bei Dritten anrichtet, haftet alleine der Hundehalter.
1.7 Läufige Hündinnen können weder bei Gruppentrainings und dem Gruppen­Gassi-Service teilnehmen, noch können sie zum stationären Training/zur stationären Betreuung aufgenommen werden.
1.8 Alle Mitarbeiter von hundeglücklich sind verpflichtet, den Hund art- und verhaltensgerecht zu halten und das Tierschutzgesetz und dessen Nebenbestimmungen zu beachten, sowie ihre Tätigkeit nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen.
1.9 hundeglücklich haftet im Rahmen der vertraglichen Tätigkeit -gleich aus welchem Rechtsgrund- gegenüber dem Kunden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
1.10 Für eine ordentliche Arbeits-Vorbereitung und Dokumentation werden von hundeglücklich Daten rund um den Hund ermittelt und elektronisch gespeichert bzw. in Papierform abgelegt (siehe Aufnahme-Fragebogen/Betreuungsvertrag). Diese Daten sind zur Information über den Hund wichtig und werden nur zu diesem Zweck verwendet. Mit dieser Verfahrensweise erklärt sich der Kunde einverstanden.
1.11 Dem Hundehalter ist bekannt, dass bei hundeglücklich Fotografien von seinem Hund angefertigt werden und diese auch veröffentlicht und zu Werbezwecken genutzt werden dürfen. Hierzu die aktuelle Rechtsprechung: Die Anfertigung von Fotografien fremder Gegenstände und deren nichtgewerblichen Veröffentlichung wird als grundsätzlich zulässig angesehen. Dies gilt somit auch für Tierfotos. Weiter wird davon ausgegangen, dass es prinzipiell kein Recht am Bild der eigenen Sache gibt, dass also auch die gewerbliche Verwertung der Bilder zulässig ist.

Hundetraining

2. Hundetraining, Hundeschule
2.1 Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der aktiven Mitarbeit des Hundehalters ab. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden.
2.2 Terminabsagen oder –änderungen müssen mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen und sind nur telefonisch möglich; am selben Tag nur über die Mobilnummer – ggf. als Nachricht auf dem Anrufbeantworter.
2.2.1 Bei verspäteten Absagen seitens des Teilnehmers wird eine Ausfallgebühr von 8 € für Gruppen- bzw. 25 € für Einzelstunden fällig. Bei Nichtabsagen wird der volle Preis berechnet.
2.2.2 Es ist Aufgabe des Teilnehmers, sich bei extremen Wetterverhältnissen zu erkundigen, ob das Training stattfindet.
2.2.3 Konnte ein Gruppentermin nicht eingehalten werden, so liegt es am Teilnehmer, sich zu erkundigen, wo die Gruppe das nächste Mal stattfindet.
2.3 hundeglücklich übernimmt keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden und/ oder Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Der Hundehalter haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte Hunde.
2.4 Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainingsstunden und der Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.
2.5 Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von hundeglücklich vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

Hundebetreuung

3. Hunde-Gassi-­Service/Kurzzeit-Betreuung - Stationäres Training
3.1 Für die unter Punkt 3. genannten Leistungen wird zwischen dem Hundehalter und der Inhaberin von hundeglücklich ein Betreuungsvertrag geschlossen.
3.2 Bestandteil eines jeden Betreuungsvertrages sind die hier aufgeführten Geschäftsbedingungen. Darauf wird jeder Hundehalter bei Vertragsabschluss ausdrücklich hingewiesen.
3.3 Sollte sich herausstellen, dass Angaben des Hundehalters in dem Betreuungsvertrag unzutreffend sind, steht hundeglücklich das Recht der fristlosen Kündigung, sowie - bei der stationären Unterbringung - nach Wahl pauschaler Schadensersatz in Höhe der vereinbarten Vergütung bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist oder Schadensersatz zu.
3.3.1 Der Betreuungsvertrag ist von beiden Parteien unter Einhaltung einer Frist von einem Monat jeweils zum Monatsende kündbar. Unbeschadet davon bleibt das Recht der außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund.
3.4 Der Hundehalter versichert, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist (siehe dazu 1.2.1.) und außerdem zu jeder Jahreszeit gegen Parasiten präventiv geschützt ist. Er sichert zu, dass der Hund über folgenden Impfschutz verfügt: Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Zwingerhusten. Der Impfpass wird in Kopie an hundeglücklich vor der Betreuung ausgehändigt.
3.5 Innerhalb der Hundebetreuung werden nur sozial-verträgliche Hunde aufgenommen.
3.6 Nach einer Einarbeitung wird der Hund unangeleint in den öffentlichen Hundefreilaufgebieten geführt. Für die Hundebetreuung ist die Befreiung von der Leinenpflicht für alle gewerblich auszuführenden Hunde nach § 9 Absatz 8 des Hamburger Hundegesetzes vorhanden.
3.7 Auch bei sorgfältiger Betreuung kann es passieren, dass ein Tier entweicht und nicht auffindbar ist. Sollte der Hund trotz aller Bemühungen nicht gefunden werden, besteht gegenüber hundeglücklich kein Schadensersatzanspruch.
3.8 Die Häufigkeit und Dauer der Spaziergänge variiert je nach Betreuungsform: Innerhalb der kurzfristigen Hundebetreuung, dem Gassi-Service, wird der Hund auf einen mindestens 2-stündigen Spaziergang mitgenommen. Beim stationären Training erfolgen täglich neben dem längeren Spaziergang mindestens zwei weitere kürzere Gassi-Runden - unabhängig von den Trainingseinheiten.
3.8.1 Bei beiden Betreuungsformen gilt: Der Weg zu den Freilaufgebieten erfolgt zu Fuß, per Auto (nach § 23 der Straßenverkehrsordnung gesichert) oder ggf. mit dem ÖPNV.
3.9 Hält hundeglücklich eine rasche tierärztliche Behandlung - insbesondere bei der stationären Unterbringung - für angezeigt, so willigt der Hundehalter bereits jetzt schon darin ein, dass der Hund im Auftrage des Halters in tierärztliche Behandlung gegeben wird. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt alleine der Hundehalter.
3.10 Richtet der Hund während der Betreuungszeit bei hundeglücklich Schäden an (z.B. zerbissene Polstermöbel), so haftet hierfür der Hundehalter.
3.11 Für den Fall, dass der Hund binnen zwei Tagen nach dem vereinbarten Endtermin der Betreuungszeit nicht abgeholt wird, so ist hundeglücklich berechtigt, den Hund anderweitig zu vermitteln. Sollten durch die Nichtabholung weitere Kosten entstehen, so trägt diese der Hundehalter.
3.12 Eine Schlüsselübergabe für die Wohnung des Kunden (falls gewünscht und erforderlich) wird schriftlich festgehalten. hundeglücklich haftet nicht für irgendwelche Schäden, Diebstahl, etc. innerhalb dieser Wohnung.
3.12.1 hundeglücklich haftet nicht für Wohnungsschlüssel.
3.12.2 hundeglücklich haftet nicht für Halsbänder oder Leinen.