Das Gruppentraining findet an unterschiedlichen Orten in Hamburg statt - ein Einstieg ist nach vorheriger Absprache jederzeit möglich.

mobile hundeschule * verhaltensberatung
kontakt
impressum
Telefon : 040 - 87 87 54 36
Mobil : 0178 - 180 65 60

bin@hundegluecklich.de

email:
nachricht:
preloader

Nachricht wurde gesendet!

Senden

Die Nachricht konnte nicht gesendet werden!

TWENS PLUS
JUNGHUNDE

Voneinander, miteinander, aneinander

Sie haben Spaß daran, mit anderen Hundebesitzern zu trainieren? Das Üben in einer kleinen Gruppe bietet Ihnen die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und das Gelernte unter Ablenkung zu festigen.

Im Gruppentraining geht es schwerpunktmäßig um die Ausbildung eines alltagsorientierten Grundgehorsams und um Erziehungsfragen.

Ihr Hund bekommt zudem die Gelegenheit, sich im bekannten Kreis auszutauschen, zu toben, Freunde zu treffen und zu

lernen

Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts
[Johann W.v.Goethe]

Welpen(spiel)gruppe - für Hundekinder ab 8 bis ca. 16 Wochen.

Soziale Lebewesen lernen spielend. Insbesondere bei Hunden nimmt
daher das Spiel sehr viel Raum ein - vor allem in der Entwicklungsphase.

Auf dem Weg zu einem sozialverträglichen und alltagstauglichen
Begleiter, sind Welpengruppen ein wichtiger Bestandteil.

Ihr Welpe bekommt gezielt die Chance, mit gleichaltrigen Artgenossen

  • die Welt zu entdecken
  • den Hundeknigge zu erlernen
  • soziale Kompetenz auszubilden
  • Motorik und Strategie zu entwickeln und zu üben
  • sich auszuprobieren
  • die ersten Kommandos zu erlernen
  • einfach Spaß (unter Freunden) zu haben

Sie stärken durch die gemeinsamen Aktionen die Bindung zu Ihrem
Welpen und bauen weiter Vertrauen zu einander auf. Sie erweitern Ihren Wissenshintergrund über das Verhalten Ihres Welpen im Speziellen
und über Hunde im Allgemeinen und eignen sich praktisches
Handlungsvermögen für eine hundeglückliche
gemeinsame Zukunft an.

Dies alles in kleinen Gruppen von maximal 5 Teams und in einem geschützten Rahmen, damit auch unangenehme Erfahrungen nicht den Weltuntergang bedeuten und an unterschiedlichen Orten, für ein optimales Kennenlernen der belebten und der unbelebten Welt Ihres neuen Familienmitglieds.

Für einen guten Start.

Im Wechselbad der Gefühle: Achtung, Baustelle Pubertät!

Die jungen Wilden - Junghundegruppe I

Erziehungsgruppe für Junghunde ab ca. dem 5. Lebensmonat

Rabauken- Junghundegruppe II

Erziehungsgruppe für Junghunde ab ca. dem 8. Lebensmonat

Der hört nicht mehr. Dabei klappte es doch schon sooo gut...
Das mit der Erziehung und den Grundkommandos. Wo ist er hin,
der liebe kleine Welpe? Richtig! Ihr Hund befindet sich mitten im
wunderbaren Flegelalter: In seinem Kopf herrscht Chaos - seine
Hormone spielen verrückt.

Was passiert? Informationen, Wissen und Können aus der Welpenzeit
kommen auf den Prüfstand. Haben sie noch Gültigkeit oder können sie in Vergessenheit geraten?

Damit wird bereits Erlerntes erneut in Frage gestellt. Soziale Beziehungen
werden neu geprüft und bewertet, bislang akzeptierte Grenzen werden
nochmals getestet. Nebenbei werden diese Jung-Schnösel zunehmend
selbständiger, erweitern ihren Aktionsradius und entwickeln, hormonell
bedingt, neue Interessen.

Die Inhalte und Anforderungen der Junghundegruppen berücksichtigen
das Alter und die individuellen Entwicklungsphasen Ihres Hundes.
Trainiert wird in kleinen Gruppen mit maximal sechs Teilnehmern. Neben
dem Training und Hundespiel steht Wissensvermittlung und das Einschätzen von Hunde-Interaktionen auf dem Programm.

Erst Übung macht den Meister

Fortgeschrittenengruppe für erwachsene Hunde und die es werden wollen ab ca. dem 12. Lebensmonat

Eigentlich hört Ihr Hund schon ganz ordentlich und Sie sind mit dem Ausbildungsstand relativ zufrieden. Aber da fallen Ihnen mindestens drei gute Gründe ein, um die Hundeschule weiter zu besuchen:

  • Eigentlich... könnte es doch noch ein bisschen besser funktionieren.
  • Wollen sich gezielt mit Ihrem Hund beschäftigen - nicht nur zu Erziehungszwecken.
  • Möchten Sie Ihrem Hund für seine weitere Entwicklung das Zusammensein und das Zusammenspiel unter ähnlich Gleichaltrigen und Gleichgesinnten ermöglichen.

In den Fortgeschrittenengruppen wird bereits Erlerntes weiter gefestigt und verfeinert und Neues etabliert .

Ein Kennenlernen und Erlernen verschiedener Beschäftigungsmöglichkeiten, wie Suchspiele, Kunststückchen & Co, bieten neben dem Spaß gleichzeitig ein weiteres Trainingsfeld - nicht nur für den Geist. Denn,

Meister fallen eben nicht vom Himmel